Vorteile für Duale Partner

Duale Partner können gemeinsam mit der DHBW in nur drei Jahren Hochschulabsolventen maßgeschneidert auf die eigenen Anforderungen qualifizieren. Die DHBW vermittelt dabei die fundierten fachlichen Kompetenzen, das Unternehmen bzw. die Einrichtung kann in den Praxisphasen gezielt auf die Anforderungen in der Praxis hin abzielen. Das seit mehr als 40 Jahren bewährte duale Studienkonzept verbindet somit erstklassige Lehrqualität mit maximalem Praxisbezug. Durch die Integration von Theorie- und Praxisinhalten bekommen die Studierenden an der DHBW neben Fach- und Methodenwissen ein hohes Maß an Handlungs- und Sozialkompetenz vermittelt und werden auf diese Weise optimal auf den Berufseinstieg vorbereitet.


Die besten Köpfe von morgen sichern

Als Mitglieder der DHBW wählen die Unternehmen und Einrichtungen ihre Studierenden selbst aus. Dadurch ist sichergestellt, dass die jeweiligen Studienplätze passgenau mit den am besten geeigneten Kandidaten besetzt werden. Eine durchschnittliche Abbrecherquote von zehn Prozent – ein Spitzenwert in der deutschen Hochschullandschaft – zeigt deutlich, wie gut dieser Ansatz funktioniert. 


Theorie- & Praxis-Transfer

Das in den Theoriephasen vermittelte fach- und anwendungsorientierte Wissen kann in Praxisphasen im Unternehmen sofort umgesetzt werden. Die berufspraktischen Erfahrungen werden in die Theoriephase transferiert. In dieser einzigartigen Kombination von Theorie und Praxis wird neben fachlichen Kenntnissen Handlungs-, Methoden- und Sozialkompetenz erworben.


Kurze Studiendauer & Planungssicherheit

Die Studiendauer ist auf drei Jahre begrenzt. Eine Verlängerung des Studiums ist grundsätzlich ausgeschlossen. Langjährige Partnerunternehmen können sicher sein, qualifizierte Mitarbeiter für den Einsatz im Unternehmen bzw. in der Einrichtung zu gewinnen – das ist Planungssicherheit, die insbesondere mittelständische Unternehmen und Einrichtungen schätzen.


Nähe zum Dualen Partner

Während der Studienzeit entwickeln die Studierenden aufgrund der engen Kontakte zu Kollegen eine hohe Loyalität und enge Bindung gegenüber dem Unternehmen bzw. der Einrichtung. Dadurch vermindert sich das Risiko der Fluktuation. Außerdem verbessert sich die Zusammenarbeit mit den späteren Kollegen und die Studierenden haben die Möglichkeit, erste Kontakte mit ihren zukünftigen Kunden bzw. Klienten aufzunehmen.


Eigene Experten vermitteln aktuelle Inhalte

Als Dualer Partner haben die Unternehmen und Einrichtungen auch die Möglichkeit, erfahrene Experten als Lehrbeauftragte an die Hochschule zu entsenden. Dadurch wird eine noch engere Verbindung zur Berufspraxis geknüpft und gleichzeitig ein Beitrag zur Aktualität der Lehre an der DHBW geleistet.


Internationale Kompetenz

Andere Kulturen kennen und verstehen lernen ist als Schlüsselkompetenz für zukünftige Fach- und Führungskräfte unverzichtbar. Die DHBW Heidenheim bietet ihren Studierenden in Kooperation mit mehr als 40 Hochschulen weltweit zahlreiche Möglichkeiten, um ein Semester im Ausland zu verbringen. Dabei können sie wichtige Erfahrungen im internationalen Wirtschafts- und Arbeitsleben sammeln, interkulturelle Kompetenzen erwerben, ihre sprachlichen Fähigkeiten verbessern und sich auf diese Weise optimal auf die globalisierte Arbeitswelt vorbereiten. In Abstimmung mit ihrem Unternehmen bzw. Einrichtung können die Studierenden auch in der Praxisphase einen Teil des Studiums im Ausland absolvieren – beispielsweise an einem ausländischen Standort eines international agierenden Unternehmens.