Master-Studienangebote der DHBW

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg bietet verschiedene berufsintegrierende, weiterbildende Master-Studiengänge in Wirtschaft, Technik und Sozialwesen über das Center for Advanced Studies (CAS) mit Sitz in Heilbronn an. Dort wird das duale Studienangebot im Master gemeinsam mit den neun Standorten und drei Campus der DHBW gebündelt. Die Lehrveranstaltungen finden sowohl zentral am CAS in Heilbronn sowie dezentral an den beteiligten Standorten der DHBW statt. Dadurch werden die Kompetenzen und Erfahrungen der einzelnen Studienakademien optimal genutzt.

Der Master des DHBW CAS richtet sich an Bachelor-Absolventen, die ihre Fach-, Führungs- und Managementkompetenzen gemeinsam mit ihrem Dualen Partner (Firmen bzw. Einrichtungen) weiter ausbauen möchten. Für die Firmen ist der Master ein Angebot der gezielten Personalentwicklung, sie profitieren von den Forschungsprojekten und Master-Arbeiten ihrer studierenden Mitarbeiter.

Die Studierenden können passgenaue Studienmöglichkeiten in Wirtschaft, Technik und Sozialwesen wählen. Je nach Studiengang und Studienbereich erhalten die Absolventen den akademischen Grad eines Master of Arts (M.A.), Master of Engineering (M.Eng.) oder Master of Science (M.Sc.).

 

Von der Bewerbung zum Studienbeginn

  • Bewerbung der Studierenden am CAS (Online-Bewerbungsportal: www.cas.dhbw.de/bewerbung)
  • Vorprüfung der Bewerbung durch die Wissenschaftlichen LeiterInnen oder die  StandortrepräsentantInnen
  • Beratungsgespräch mit den Wissenschaftlichen LeiterInnen oder den StandortrepräsentantInnen
  • Prüfung der Bewerbung durch das CAS
  • Zulassung durch das CAS mit Gebührenbescheid und Immatrikulationsantrag
  • Immatrikulation der Studierenden am CAS
  • Studienbeginn

Die meisten Studiengänge starten im Sommer- und Wintersemester (1. April und. 1. Oktober). Die Masterstudiengänge Advanced Practice in Healthcare sowie Steuern, Rechnungslegung und Prüfungswesen starten nur im Wintersemester zum 01. Oktober.

Studieninteressierte können sich für das Sommersemester 2019 ab 1. September über das Bewerbungs- und Zulassungsportal (www.cas.dhbw.de/bewerbung)  bewerben.

Die Zeiträume sind mit dem Bewerbungs- und Zulassungsportal (www.cas.dhbw.de/bewerbung) des DHBW CAS nun bestens planbar: Vom 1. Februar bis 30. Juni jedes Jahres sind Bewerbungen für das Wintersemester möglich; vom 1. September bis 15. Januar für das Sommersemester.


Bei Interesse sollte der/die Studieninteressierte frühzeitig Kontakt mit der Wissenschaftlichen Leitung des gewünschten Studiengangs aufnehmen. Die Bewerbung erfolgt über unser Online-Bewerbungsportal. Dieses wird zu den oben genannten Zeiträumen freigeschaltet (www.cas.dhbw.de/bewerbung).

Frag' direkt mit FragAlumi

Meet & More - 21. Februar 2019

CAS Master: regelmäßige Info-Veranstaltungen an der DHBW Heidenheim

Zweimal jährlich findet an der DHBW Heidenheim eine Info-Veranstaltung des CAS statt. Im Frühjahr (März/April) und im Herbst (November) können sich alle Interessierten kostenlos und umfassend zum Dualen Master informieren. Wer den Termin nicht verpassen möchte, kann sich schon jetzt unverbindlich in den Einladungsverteiler eintragen lassen - dann senden wir Ihnen rechtzeitig die Einladung mit Programm zu.

 

Finden - entwickeln - binden: Personalentwicklung mit dem Dualen Master für Unternehmen und soziale Einrichtungen

Personal finden

Wenn ein Unternehmen oder eine Einrichtung die besten Köpfe für sich gewinnen will, muss es Anreize schaffen – die dualen Masterstudiengänge der DHBW sind ein Merkmal, nach dem schon duale Bachelorstudierende bei ihrer Bewerbung fragen. Unternehmen und soziale Organisationen nutzen diese Möglichkeit und binden das berufsintegrierende und berufsbegleitende Masterstudium von Anfang an in ihr zukünftiges Personalmanagement ein.

Personal entwickeln

Qualifizierte Mitarbeiter/-innen unserer Dualen Partner wollen ihren beruflichen Weg konsequent weitergehen. Einen ersten Studienabschluss und ihre Berufserfahrungen sehen sie als Ausgangspunkt zur Karriere als qualifizierte Fach- und Führungskraft. Gemeinsam mit ihrem Arbeitgeber entwickeln sie ihr eigenes Profil und kombinieren Theorie und Praxis optimal.

Personal binden

Bleiben und Arbeiten oder Weiterziehen und Weiterbilden? Das ist eine entscheidende Frage, die viele junge Menschen nach ihrem ersten Studienabschluss und den ersten Berufsjahren bewegt. Ein unerfüllter Weiterbildungswunsch kann dazu führen, qualifiziertes Personal zu verlieren. Das muss nicht sein! Unsere Dualen Partner belegen dies eindrucksvoll.

In fünf Schritten werden Unternehmen und Organisationen zum Dualen Partner

  1. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Auch wenn Sie bereits Dualer Partner der DHBW in Bachelorstudiengängen sind, ist ein Informationsgespräch erforderlich. Bei einem allgemeinen Interesse für unsere Masterstudiengänge setzen Sie sich am besten mit Kirsten Bock (Leitung Kundenbeziehungen am DHBW CAS) in Verbindung. Handelt es sich um einen konkreten Studienwunsch eines/-r Mitarbeiters/-in, berät Sie auch gerne die jeweilige Wissenschaftliche Leitung des Studiengangs.
  2. Im persönlichen Gespräch erhalten Sie Informationen zum Ablauf des Zulassungsverfahrens, zum Studiengang und zum Bewerbungsprozess der Studierenden.
  3. Eine zentrale Frage des Gesprächs ist, ob in Ihrem Unternehmen/Ihrer Einrichtung die Möglichkeiten bestehen, Ihre Mitarbeiter/-innen als Studierende am DHBW CAS qualifiziert zu betreuen. Diese qualifizierte Begleitung trägt dazu bei, dass die jeweiligen Ziele des Masterstudienangebots erreicht werden können und insbesondere die Berufsintegration gewährleistet ist.
  4. Bei positiver Prüfung nimmt das DHBW CAS Sie als Dualer Partner für die entsprechenden Studiengänge auf.
  5. Sie schließen mit Ihrem/-r Mitarbeiter/-in die Mastervereinbarung ergänzend zum bestehenden oder angepassten Arbeitsvertrag. Die Mastervereinbarung regelt wesentliche Punkte des berufsintegrierenden Studiums. Beispielsweise sind dies Studiengang, Studienstart, Kooperation beim Theorie-Praxis-Transfer und der betriebliche Ansprechpartner. Zusätzlich sind Vereinbarungen zur (Teil-)Übernahme von Studiengebühren oder zu Regelungen von Arbeits- oder Gleitzeiten möglich. Die gemeinsam unterzeichnete Mastervereinbarung reicht der/die Studierende anschließend zusammen mit dem Zulassungsantrag beim DHBW CAS ein.

 

GSO Master der DHBW Heidenheim und HS Aalen

Die DHBW Heidenheim bietet zudem über die Graduate School Ostwürttemberg (GSO) die Möglichkeit, ein berufsbegleitendes Master-Studium zu absolvieren - auch ohne die Unterstützung eines Dualen Partners. Lokal verankert und international ausgerichtet, stehen die Studienangebote der Graduate School Ostwürttemberg für die Region Ostwürttemberg und für die dort ansässigen Unternehmen. Die Gesellschafter der GmbH sind die Hochschule Aalen und die DHBW Heidenheim sowie die Fördervereine der beiden Hochschulen.