Update 12.04.2021: Keine Präsenzveranstaltungen mehr bis Ende April

Die Pandemielage hat sich in der letzten Woche in ganz Deutschland sehr verschlechtert. Das gilt in besonderem Maße für den Kreis Heidenheim, der eine 7-Tage-Inzidenz von über 200 erreicht hat. Die sehr ernste regionale Lage fordert schnelles Handeln. Folgende Maßnahmen werden für die DHBW Heidenheim umgesetzt:

  • Ab Dienstag, 13.04.2021, werden zunächst bis 30. April 2021 ausnahmslos keinerlei Präsenzveranstaltungen mehr stattfinden. Auch bereits genehmigte Präsenzprüfungen oder -veranstaltungen müssen kurzfristig online stattfinden oder verschoben werden. Alternative Prüfungsformen sind i. d. R. Verschiebungen vorzuziehen, detaillierte Informationen erhalten Studierende baldmöglichst von ihrer Studiengangsleitung.
  • Wir arbeiten an einem rechtssicheren Vorgehen, um auf Basis freiwillig absolvierter Corona-Tests Präsenzveranstaltungen stattfinden lassen zu können. Die Klärung rechtlicher Fragestellungen ist leider nicht ganz einfach, aber unerlässlich, damit ein Prüfungsergebnis dann auch sicher Bestand hat. Weitere Informationen folgen baldmöglichst.
  • Für Mitarbeitende ist der Zugang zum Gebäude nur auf der Basis eines negativen Corona-Tests, der nicht älter als 48 Stunden ist, gestattet. Wir bitten, auf öffentliche Testkapazitäten und entsprechende amtliche Tests zurückzugreifen. Solche werden mittlerweile in vielen Städten zentral und kostenlos angeboten, beispielsweise auch im Testzentrum am Konzerthaus in Heidenheim oder im Testzentrum am Real in Schnaitheim.
  • Sämtliche bisher geltenden sonstigen Hygienevorschriften (insbesondere Maskenpflicht) bleiben ungeschmälert in Kraft.

Die Maßnahmen, auch die Kurzfristigkeit ihrer Einführung, bedauern wir ganz außerordentlich. Leider sind sie derzeit unumgänglich. Der Leitungskreises der DHBW Heidenheim bittet um Verständnis für diese Maßnahmen in einer für uns alle nicht ganz einfachen Zeit.

 

Update 24.02.2021: Digitales Sommersemester 2021

Der Schutz der Gesundheit aller Mitglieder und Angehörigen der DHBW hat weiterhin höchste Priorität.Um allen die notwendige Planungssicherheit zu geben, wurde nun zentral entschieden, dass auch das Sommersemester 2021 an der DHBW ein Online-Semester mit digitalen Lehrformaten sein wird.

Präsenzprüfungen sind unter der geltenden Rechtslage unter strenger Beachtung des örtlichen Hygienekonzeptes möglich. Dabei ist grundsätzlich auf das lokale Infektionsgeschehen, die Abstimmung mit Gesundheitsbehörden und Studierendenvertretungen und insbesondere auf den Schutz von Risikogruppen zu achten. Prüfungsteilnehmende, die eine besondere Gefährdung befürchten, können sich bei ihren Studiengangsleitungen melden, um geeignete Lösungen zu besprechen. Dies gilt auch für Mitarbeitende, die sich bei ihren jeweiligen Vorgesetzten melden können.

Auch Präsenzveranstaltungen, z. B. in den Laboren, sind nach wie vor nur in begründeten Ausnahmefällen unter strikter Einhaltung der geltenden Hygienekonzepte gestattet.

 Die komplette Ergänzung zur Hausordnung der DHBW Heidenheim finden Sie in den Downloads.
 

 

Update 17.02.2021: Prüfungen in Präsenz möglich

Wie durch die Landesregierung angekündigt wurde die CoronaVO durch die achte ÄnderungsVO geändert, die am Montag, 15.02.2021 in Kraft getreten ist. Die Änderungen, die die DHBW Heidenheim betreffen, sind folgende: Die bestehenden Maßnahmen werden bis 07.03.2021 verlängert.  

In Anbetracht aktuell geringer Inzidenzen im Landkreis Heidenheim hat der Leitungskreis der DHBW Heidenheim Folgendes entschieden: 

  • Ab dem 01.03.2021 werden auch Erstprüfungen wieder in Präsenz möglich sein. 
  • Diese Regelung gilt bis auf Weiteres. Sie gilt vorbehaltlich der Entwicklung der Infektionszahlen, die kontinuierlich beobachtet und bewertet werden, und des gesetzten rechtlichen Rahmens.  
  • Präsenzveranstaltungen (Labore, Prüfungen etc.) sind nach wie vor nur in begründeten Ausnahmefällen unter vollständiger Umsetzung des geltenden Abstands- und Hygienekonzepts gestattet.  

Auch die Hausordnung der DHBW Heidenheim wurde ergänzt, u.a. können ist für Studierende der Parkplatz Nord in einem festgelegten Zeitfenster freigeschaltet, um die kontaktlose Ausleihe/Rückgabeservice der Bibliothek zu nutzen. Der Zugang zum Parkplatz erfolgt über den Studierendenausweis – bitte den Ausweis daher nicht vergessen. Die komplette Ergänzung zur Hausordnung finden Sie in den Downloads.

 

Update 25.01.2021: Die Anforderungen an die Mund-Nasen-Bedeckung wurden verschärft

Wie durch die Landesregierung angekündigt wurde die CoronaVO durch die fünfte ÄnderungsVO geändert, die am Montag, 25.01.2021 in Kraft getreten ist. Die Änderungen, die die DHBW Heidenheim betreffen, sind folgende:

  • Die Maßnahmen werden bis 14.02.2021 verlängert (§1a, § 21 Absatz 2 Satz 1)
  • Die Anforderungen an die Mund-Nasen-Bedeckung wurden verschärft. Es sind medizinische Masken nach DIN oder gemäß Anforderungen der Standards FFP2, KN95 oder N95 zu tragen (§ 1i)

Die erhöhten Anforderungen gelten auch für die DHBW Heidenheim. Beschäftigte, Studierenden, Lehrbeauftragten, weitere Mitglieder und Angehörige der DHBW Heidenheim sowie Gäste müssen mindestens eine medizinische Maske in den Räumen und den Zugangsbereichen der DHBW Heidenheim tragen.

 

Update 24.11.2020: Gebäude bleiben geschlossen, Maskenpflicht während Prüfungen

Wegen der nach wie vor sehr hohen Corona-Infektionszahlen hat der Leitungskreis der DHBW Heidenheim heute folgende Maßnahmen zusätzlich zu den bestehenden Regelungen festgelegt:

  • Die Gebäude der DHBW Heidenheim sind ab Montag, 30. November 2020, geschlossen. Das Gebäudemanagement schaltet die Ausweise derjenigen gezielt frei, die eine genehmigte Präsenzveranstaltung, z. B. Klausur, besuchen. Der Antrag für eine Präsenzveranstaltung wird von der Studiengangsleitung eingereicht. Die jeweilige Teilnehmerliste wird automatisch ans Gebäudemanagement weitergeleitet.
     
  • Bei Prüfungen, die in Präsenz stattfinden, gilt ab dem 30. November 2020 auch während der Prüfung Maskenpflicht. D. h. auch am Platz muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.
     
  • Da auch die Bibliotheken in den Gebäude Marienstraße und Wilhelmstraße von der Schließung betroffen sind, bietet das Bibliotheks-Team eine Fensterausgabe an. Die Fensterausgabe findet dienstags im Gebäude Wilhelmstraße und donnerstags im Gebäude Marienstraße jeweils von 16 bis 18 Uhr statt. Weitere Informationen zum Ablauf sind zu finden unter www.heidenheim.dhbw.de/bibliothek.

 

Update 12.11.2020: Vorlesungen finden weiterhin online statt

Aufgrund der Corona-Situation hat die Leitung der DHBW Heidenheim beschlossen, dass die Vorlesungen auch im 1. Quartal 2021 online stattfinden sollen.

Es gilt (vorbehaltlich der Verordnungslage) Folgendes für das aktuelle Wintersemester:

  • Die Veranstaltungen des ersten Quartals 2021, insbesondere Vorlesungen, sollen weiterhin online durchgeführt werden.
  • Ausnahmsweise sind Labore, Prüfungen und andere Veranstaltungen, die nicht online durchgeführt werden können, in Präsenz möglich. Dann gilt entsprechende Präsenzpflicht.
  • Eine Wohnungsanmietung ist ins Ermessen der Studierenden gestellt.
  • Ein Onboarding der im Januar startenden Erstsemester in Präsenz wäre wünschenswert. Die wenigen verfügbaren Großräume (insb. Aula) werden dafür priorisiert.
  • Belastbare Aussagen, wie es danach weitergeht, lassen sich zum heutigen Zeitpunkt leider noch nicht machen.

 

Update 2. November 2020: Sechste Verordnung zur Änderung der CoronaVO vom 1.11.2020

Der Studienbetrieb wird landesweit grundsätzlich auf Online-Lehre umgestellt.

Online-Lehre ist bis Ende November die Regel, Präsenz kann es nur geben, wo es epidemiologisch verantwortbar und zwingend erforderlich ist, um eine erfolgreiche Durchführung des Studienverlaufs im Wintersemester sicherzustellen. Dazu zählten aus Sicht des Ministeriums insbesondere Prüfungen, Laborpraktika, praktische Ausbildungsanteile oder Präparierkurse.

Um das wissenschaftliche Arbeiten weiter zu ermöglichen, sollen die Hochschul- und die beiden Landesbibliotheken unter Einhaltung besonderer Schutzmaßnahmen offen gehalten werden.

Weitere Informationen unter www.baden-wuerttemberg.de

 

 

Update 21.10.2020: Umstellung auf Online-Lehre ab 26.10.

Der Wert der gemessenen 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Landkreis Heidenheim hat die kritische Marke von 50 überschritten. Daraus folgen für die DHBW Heidenheim folgende Bestimmungen:

  • Ab Montag, 26. Oktober 2020, wird der komplette Vorlesungsbetriebs auf Online-Lehre umgestellt.
  • Absolut notwendige Ausnahmen, die einen Präsenzlehrbetrieb erfordern (z. B. Labore, Prüfungen o. Ä.), können durch die Studiengangsleitung festgelegt werden.
  • Das Zugangs-, Wege- und Hygienekonzept bleibt in Kraft. Insbesondere bleibt das Gebäude Marienstraße weiterhin per Chipkarte zugänglich.
  • Personen, die sich im Gebäude aufhalten und nicht bereits durch genehmigte Präsenz-Vorlesung oder die Arbeitszeiterfassung erfasst sind, müssen das Formular zur Datenerfassung ausfüllen. Das Formular ist auch an den Eingängen ausgelegt. Bitte füllen Sie dies wahrheitsgemäß aus und werfen es in die dafür vorgesehenen Behälter.
  • Die Bibliotheken bleiben unter gewährleisteten und nötigenfalls situativ angepassten strengen Sicherheitsvorgaben geöffnet.
  • Mitarbeiter*innen können im Homeoffice arbeiten, sofern ihre Präsenz nicht zwingend dienstlich erforderlich ist.
  • Weitere Sonderregelungen müssen vom Rektor genehmigt werden.
     

Update 1: 20.10.2020

1. Mit sofortiger Wirkung gilt aufgrund der aktuellen Gesetzeslage:

  • Die getroffenen Hygiene-, Abstands- und Wegeregelungen gelten weiterhin.
  • Das aktuelle Lehrkonzept bleibt zunächst grundsätzlich bestehen.
  • Zusätzlich gilt Maskenpflicht für Studierende und Dozierende in allen Lehrveranstaltungen (Prüfungen sind davon ausgenommen).

2. In der Folgewoche nach erstmaligem Überschreiten der gemessenen 7- Tage Inzidenz pro 100.000 Einwohner über den Wert von 50 Landkreis des Lehrorts gilt nach offizieller Bekanntgabe per E-Mail durch den Rektor zusätzlich:

  • Es erfolgt generelle Umstellung auf Online-Lehre,
  • Absolut notwendige Ausnahmen, die einen Präsenzlehrbetrieb erfordern (z.B. Labore, Prüfungen o. Ä.) können durch die Studiengangsleitung festgelegt werden.
  • Das Gebäude bleibt weiterhin per Chipkarte zugänglich.
  • Die Bibliothek bleibt unter den gewährleisteten strengen Sicherheitsvorgaben geöffnet.
  • Weitere Sonderregelungen müssen vom Rektor genehmigt werden.

 

Ergänzungen der Hausordnung für den Standort Heidenheim

  1. Auf dem Gelände und in den Gebäuden der DHBW Heidenheim gelten klar definierte Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen wie etwa die Einhaltung eines Sicherheitsabstandes von 1,5m und/oder dem Tragen eines Mundschutzes. Weitere Informationen finden Sie hier.
  2. Personen, die sich krank fühlen, dürfen das Gelände/die Gebäude nicht betreten. Ebenso ist der Zutritt untersagt, sofern in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu Coronaverdachts¬personen bestand, deren Testergebnis positiv oder noch nicht bekannt ist. Personen, die sich in den vergangenen 14 Tagen in Risikogebieten aufgehalten haben, dürfen das Gebäude ebenfalls nicht betreten.
  3. Viele Mitarbeiter*innen der DHBW Heidenheim befinden sich weiterhin überwiegend im Homeoffice. Da eine telefonische Erreichbarkeit nicht durchgängig sichergestellt ist, sollte die Kontaktaufnahme via E-Mail erfolgen.

Meldekette

  • Für Studierende und externe Dozierende: Bei einem Verdachtsfall ist durch die jeweilig betroffene Person unmittelbar die Studiengangsleitung zu informieren. Die Studiengangsleitung informiert unverzüglich die Hochschulleitung.
  • Für Mitarbeiter*innen: Bei einem Verdachtsfall ist durch die jeweilig betroffene Person unmittelbar die Hochschulleitung zu informieren.
  • Die Hochschulleitung trifft die weiteren Maßnahmen. Insbesondere kommuniziert sie nötigenfalls mit dem Gesundheitsamt.

Die ausführlichen Ergänzungen zur Hausordnung durch Covid19 finden Sie hier. Die Hausordnung der DHBW Heidenheim finden Sie hier.