Studienverlauf & Organisatorisches

Das Studium im Studiengang Informatik beginnt in den Studienrichtungen Informationstechnik zum 1. Oktober mit einer dreimonatigen Theoriephase an der DHBW Heidenheim. Anschließend folgt eine dreimonatige Praxisphase beim Dualen Partner. In der Studienrichtung Allgemeine Informatik wird am 1. Oktober mit einer Praxisphase begonnen. In beiden Fällen wechseln die theoretischen Studienabschnitte sich mit den Praxisphasen ab. Der gesamte Studienverlauf während der drei Jahre ist aus dem Blockplan ersichtlich.

Abschluss des Studiums ist nach drei Jahren der Bachelor of Science mit 210 ECTS Punkten.

Credits des „European Credit Transfer Systems“ (ECTS) definieren sich über den Arbeitsaufwand von Studierenden, wobei hier von ca. 30 Zeitstunden für einen ECTS Punkt ausgegangen wird.

Praxisphasen

60 ECTS-Punkte der 210 ECTS Gesamtpunktzahl des Studiums müssen alleine aus den Praxisphasen erbracht werden werden. Diese können aber nur über abgeprüfte Inhalte zur Geltung gebracht werden, wodurch die Begutachtung für Ausbildungsbetriebe mit Aufwand verbunden ist. Hier eine Übersicht, aus denen der zeitliche Ablauf, die Gewichtung und Bewertungsmodi der Praxisphasen ab dem Studierendenjahrgang 2019 hervorgehen:

Auslandssemester

Während des 5. Studiensemesters ist bei entsprechenden Studienleistungen und in Absprache mit dem Dualen Partner ein Auslandssemester an einer der Partneruniversitäten der DHBW Heidenheim möglich. Weiterführende Informationen zum Thema Auslandsemester gibt es beim International Office.
In der Fakultät Technik wird in der Regel eine der Praxisphasen für ein Auslandspraktikum genutzt, etwa bei einer Niederlassung, bei Kunden oder bei Lieferanten des Dualen Partners. Die Studierenden werden bei Bedarf bei der Vermittlung von Praktika und Theoriesemestern im gewünschten Zielland von der Studiengangsleitung unterstützt.

Zusatzqualifikationen

Studienvorbereitung

Die MINT-Akademie der DHBW Heidenheim bietet für interessierte Studienanfänger verschiedene studienvorbereitende Kurse an, um sich optimal auf die Vorlesungen vorzubereiten und die in der Schule erworbenen Mathematik- und Physik-Kenntnisse zu vertiefen oder nochmals aufzufrischen.