Innovatives Kurzprogramm „Exakt4You“ fördert Austausch mit afrikanischen Partnerhochschulen

Mit Exakt4You (Exchange Afrika Heidenheim für Studierende, Mitarbeiter/-innen und Lehrende) startete die DHBW Heidenheim ein neues Projekt in Zusammenarbeit mit den drei afrikanischen Partnerhochschulen University of Venda (Südafrika), Institute for Finance Management und Nelson Mandela African Institution for Science and Technology (beide Tansania).

Ziel des Projekts ist der Austausch im Rahmen von Kurzprogrammen von Studierenden und Mitarbeitenden der DHBW Heidenheim und den afrikanischen Partnerhochschulen. Exakt4You ist ein Projekt im Rahmen des Baden-Württemberg-STIPENDIUMs für Studierende – BWS plus, einem Programm der Baden-Württemberg Stiftung. Das Projekt wird über drei Jahre mit einer Summe von knapp 120.000 Euro unterstützt.

„Durch die Zusammenarbeit mit den Hochschulen in Tansania und Südafrika können drei neue Kooperationen zu ausländischen Hochschuleinrichtungen an der DHBW Heidenheim etabliert werden“, erläutert Projektleiterin Prof. Dr. Sabine Möbs. „Auf diesem Weg kann der Austausch für Studium, Lehre und Forschung vorangetrieben werden. Die neuen Formate geben durch ihre kurze Dauer auch bisher nicht angesprochenen Gruppen die Möglichkeit, Auslands-erfahrungen zu sammeln.“

Neben einer kleinen Zahl von bis zu dreimonatigen Aufenthalten in Baden-Württemberg und Afrika findet der Austausch vorwiegend in innovativen Kurzprogrammen statt. Dazu zählen Hackathons, wobei die gastgebende Hochschule ein zu lösendes Problem vorgibt und Studierende aller Fachrichtungen sich in Teams Lösungsansätze überlegen.

Der erste Hackathon fand an der DHBW Heidenheim im Februar und März statt und drehte sich rund um das Thema "Cultural Exchange between South Africa, Tanzania and Germany". Die Teilnehmer aus den verschiedenen Fakultäten arbeiteten zwei Wochen lang in internationalen und interdisziplinären Teams und präsentierten anschließend ihre Ergebnisse. Wie die Teilnehmer das Projekt erlebt haben sehen Sie hier.

Weitere Formate sind Staff & Student Innovation Workshops, die die Innovationen zwischen Ländern transportieren sollen, Open Educational Resources basierende kollaborative Lehrmaterialentwicklung sowie Webinare zum wissenschaftlichen Arbeiten.

Ansprechpartnerin an der DHBW Heidenheim ist Prof. Dr. Sabine Moebs sowie Brigitte Ilg, Leiterin des International Office.

Weitere Informationen zum Projekt sind zu finden unter www.heidenheim.dhbw.de/exakt4you

 

Weitere Informationen:

Über das Baden-Württemberg-STIPENDIUM

Das Baden-Württemberg-STIPENDIUM fördert den internationalen Austausch von qualifi­zier­ten Stu­dierenden und jungen Berufstätigen. Seit 2001 konnten über 20.000 junge Menschen aus Baden-Württemberg Auslandserfahrungen sammeln bzw. junge Menschen aus dem Ausland konnten einige Zeit in Baden-Württemberg verbringen. Jedes Jahr erhalten mehr als 1.000 junge Menschen ein Baden-Württem­berg-STIPENDIUM. www.bw-stipendium.de

Das Programm Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Studierende – BWS plus

Mit dem Programm BWS plus unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung innovative Kooperationen von Hochschulen mit anderen internationalen Institutionen. 2011 wurde das mit jährlich ca. 800.000 Euro dotierte Programm zum ersten Mal ausgeschrieben und unterstützt inzwischen mehr als 50 BWS plus-Projekte an baden-württembergischen Hochschulen.


Stiftungsprofil

Die Baden-Württemberg Stiftung setzt sich für ein lebendiges und lebenswertes Baden-Würt­tem­berg ein. Sie ebnet den Weg für Spitzenforschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verant­wortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen. Die Baden-Württemberg Stiftung ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige, die ausschließlich und überparteilich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert – und damit in die Zukunft seiner Bürgerinnen und Bürger.  www.bwstiftung.de