Studienkosten

Die Kosten auf einen Blick

  • Verwaltungskostenbeitrag (140 Euro pro Studienjahr)
  • Studierendenwerksbeitrag (70 Euro pro Studienjahr)
  • Solidarbeitrag DING-Semesterticket für die Studierenden der Studiengänge am Vorlesungsstandort Ulm-Wiblingen (32,00 Euro pro Semester)
  • Studierendenschaftsbeitrag (12 Euro pro Studienjahr)
  • ggf. Studiengebühren bei internationalen Studierenden aus Nicht-EU/EWR-Staaten und bei Zweitstudium


Verwaltungskostenbeitrag

Für jedes Studienjahr wird an Hochschulen in Baden-Württemberg ein Verwaltungskostenbeitrag in Höhe von 140 Euro (ab 1.10.2017) erhoben. Der Verwaltungskostenbeitrag wird erhoben für Leistungen und Leistungsangebote der Hochschule zur Verwaltung und Betreuung der Studierenden. Dazu zählen insbesondere die Leistungen in den Bereichen Immatrikulation, Beurlaubung, Exmatrikulation, Studienberatung, Prüfungen (Verwaltung und Organisation), Auslandsämter, Vermittlung von Praktika und Förderung des Übergangs in das Berufsleben.


Studierendenwerksbeitrag

Das Studierendenwerk Ulm erhebt pro Studienjahr an der DHBW Heidenheim einen Studierendenwerksbeitrag in Höhe von 70 Euro. Für die Studierenden am Vorlesungsstandort Ulm-Wiblingen (Angewandte Gesundheits- und Pflegewissenschaften, Angewandte Hebammenwisseschaft, Medizintechnische Wissenschaften) erhebt das Studierendenwerk Ulm zusätzlich pro Semester den Solidarbeitrag für das DING-Semesterticket in Höhe von je 32,00 Euro. Das Studierendenwerk Ulm bietet verschiedene Service- und Beratungsleistungen in den Bereichen Hochschulgastronomie, studentisches Wohnen, BAföG, KfW-Studienkredit und Soziales an. Das Studierendenwerk Ulm betreibt unter anderem Mensen und Studierendenwohnheime in Ulm und Umgebung.


Studierendenschaftsbeitrag

Für jedes Studienjahr wird ein Beitrag der Verfassten Studierendenschaft der DHBW in Höhe von 12 Euro erhoben, um ihre gesetzlichen Aufgaben erfüllen zu können.


Zahlungsmodalitäten Verwaltungskostenbeitrag / Studierendenwerksbeitrag / Studierendenschaftsbeitrag

Studienanfänger erhalten zu Beginn des Studiums ein Informationsschreiben zu den Beiträgen während des Studiums. Der Verwaltungskostenbeitrag sowie der Studierendenwerksbeitrag und der Studierendenschaftsbeitrag sind jeweils zum 1. Oktober eines Jahres fällig. Ab dem zweiten Studienjahr ist der Beitrag ohne weitere schriftliche Aufforderung zu Beginn des jeweiligen Studienjahrs (1. Oktober) fällig.

Der Solidarbeitrag zum DING-Semesterticket ist von den Studierenden der Studiengänge in Ulm-Wiblingen jeweils am 1. Oktober und am 1. März fällig.

Falls der Duale Partner oder Dritte die Beiträge des Studierenden übernehmen, so sind pro Studierender nur Einzelüberweisungen möglich.

Kontodaten

Empfänger LOK BW / DHBW Heidenheim
Kreditinstitut Baden-Württembergische Bank
Verwendungszweck 8986420000050 HDH, Matrikel-Nr., Name, Vorname
IBAN DE02 6005 0101 7495 5301 02
BIC/SWIFT SOLADEST600

Hinweis: Der oben genannte Verwendungszweck ist unbedingt anzugeben, da die Zahlung sonst nicht verbucht werden kann. Die Beiträge können in einer Summe überwiesen werden.

Quittungen / Bescheinigungen / Rechnungen

Die DHBW Heidenheim stellt für die Überweisung der Beiträge keine Quittungen, Bescheinigungen oder Rechnungen aus. Sollten Sie einen Beleg benötigen, verwenden Sie bitte das Beitragsinformationsblatt in Verbindung mit dem Einzahlungsbeleg oder Kontoauszug.


Ansprechpersonen

Marienstraße 20, Raum 715, 89518 Heidenheim

Telefon
+49.7321.2722.126
Fax
+49.7321.2722.129
E-Mail
ute.stumpp@dhbw-heidenheim.de

Studiengebühren

In Baden-Württemberg werden laut Landeshochschulgebührengesetz (LHGebG) mit Beginn des Wintersemesters 2017/18 Studiengebühren erhoben für:

  • neu eingeschriebene Internationale Studierende aus Nicht-EU/EWR-Staaten in Höhe von 1.500 € pro Semester.
    Ansprechperson und Zentralstelle für internationale Studierende, auch zu möglichen Befreiungen, ist ausschließlich die DHBW Lörrach. Alle relevanten Informationen und Ansprechpersonen finden Sie auf der zentralen Informationsseite zu den Studiengebühren für Internationale Studierende.
     
  • ein Zweitstudium in Höhe von 650 € pro Semester. Ein Erststudium von Bachelor bis zur Promotion ist an staatlichen Hochschulen in Baden-Württemberg gebührenfrei.
     

Die oben genannten Studiengebühren werden erstmalig von allen DHBW-Studierenden, die ihr Studium zum Wintersemester 2017/18 an unserer Hochschule beginnen und gem. LHGebG die entsprechenden Kriterien erfüllen, erhoben.

Studierende, die sich zu diesem Zeitpunkt bereits in einem Studium befinden, sind von der Zahlung der Studiengebühren an der DHBW ausgenommen.

Bei Vorliegen einer entsprechenden Ausnahme bzw. vorliegender Befreiungsgründe kann vor Studienbeginn ein Befreiungsantrag mit Vorlage entsprechender Nachweise gestellt werden.

Alle nach dem LHGebG gebührenpflichtigen Studierenden erhalten jeweils vor Studienbeginn einen Studiengebührenbescheid.


Ansprechpersonen

Marienstraße 20, Raum 713, 89518 Heidenheim

Telefon
+49.7321.2722.456
Fax
+49.7321.2722.129
E-Mail
cordula.muench@dhbw-heidenheim.de
Cordula Münch

Studienfinanzierung

Studierende der Dualen Hochschule Baden-Württemberg erhalten während ihres gesamten Studiums - in der Theorie- und in der Praxisphase - von ihrem dualen Partnerunternehmen eine monatliche Vergütung. Außerdem stehen ihnen die Möglichkeiten einer BAföG-Förderung oder eines Studiendarlehens, eines Kredits oder eines Stipendiums offen. Nähere Informationen dazu gibt es beim Studierendenwerk Ulm.
 

Aufstiegsstipendium – die Studienförderung für Berufserfahrene

Die Online-Bewerbung für das Aufstiegsstipendium – die Studienförderung für Berufserfahrene ist wieder möglich. Studieninteressierte und Studierende können sich bis zum 29. November 2021 um ein Aufstiegsstipendium bewerben. Bewerbungen sind bereits vor Beginn des Studiums und bis zum Ende des zweiten Semesters möglich.

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt Fachkräfte mit Berufsausbildung und mehrjähriger Praxiserfahrung bei einem ersten akademischen Hochschulstudium. Detaillierte Informationen finden Sie unter www.aufstiegsstipendium.de.

Wer wird gefördert?

Jährlich werden über 1.000 Aufstiegsstipendien vergeben. Ein Vollzeitstudium wird monatlich mit 861 Euro plus 80 Euro Büchergeld gefördert. Zusätzlich gibt es eine Betreuungspauschale für Kinder unter 14 Jahren (150 Euro für jedes Kind). Für berufsbegleitend Studierende beträgt die Förderung 2.700 Euro im Kalenderjahr. Die Leistungen sind eine Pauschale und einkommensunabhängig.

Fragen zur Bewerbung

Bei Fragen rund um die Bewerbung steht das Team der Bewerbungsberatung zur Verfügung. Die Kolleginnen sind per E-Mail (aufstieg@sbb-stipendien.de) oder telefonisch zu erreichen unter 0228 / 62931 -43 oder -51.

 

 

DHBW-Notfall-Fonds

Der DHBW-Notfall-Fonds unterstützt Studierende in akuten Notlagen finanziell. Voraussetzung ist eine vorübergehende Notlage, die das weitere Studium oder dessen Abschluss gefährden. Der Höchstbetrag liegt bei 1.000 Euro, es werden bis zu zwei Förderungen bewilligt. Weitere Informationen sowie das Antragsformular gibt es bei der Studienberatung der DHBW Heidenheim.
 

Studiendarlehen bei sozialen Härtefällen bzw. finanziellen Notlagen

Studierende die in eine finanzielle Notlage geraten sind, haben die Möglichkeit über den Förderverein der DHBW Heidenheim ein Darlehen zu erhalten. Der Höchstbetrag liegt bei 500 Euro.

Finanzielle Notlagen können beispielsweise sein:

  • Unterfinanzierung (durch Verlust Nebenverdienst o.ä.)
  • besondere unerwartete Ausgabe (Autoreparatur, Waschmaschine o.ä.)
  • Mietkaution nach Wohnungswechsel, doppelte Miete wenn kein Nachmieter verfügbar
  • Mehrkostenaufwand durch Semesterzahlung (600 Euro bei Zweitstudium)
  • Mehraufwand durch Druck Bachelorarbeit

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Studienberatung der DHBW Heidenheim.

Abschlüsse nach dem Bachelor-Studium

Die Absolventen eines dualen Studiums an der DHBW erhalten als Abschluss einen akademischen Grad.

Je nach Studiengang und Fakultät erhalten die Studierenden mit ihrem Abschluss den akademischen Grad eines:

  • Bachelor of Arts (B.A.) in den Studiengängen der Studienfeldern Wirtschaft und Sozialwesen sowie in den Studiengängen Angewandte Gesundheitswissenschaften und Interprofessionelle Gesundheitsversorgung
  • Bachelor of Science (B.Sc.) in den Studiengängen Wirtschaftsinformatik und Medizintechnische Wissenschaften
  • Bachelor of Engineering (B.Eng.) in den Studiengängen des Studienfelds Technik

Sämtliche Studiengänge an der DHBW sind nationale durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) und international durch den Open University Validation Services akkreditiert und mit 210 ECTS Punkten als Intensivstudiengänge bewertet. Die Abschlüsse der DHBW sind damit anderen Hochschulabschlüssen in Deutschland gleichgestellt.

 

Abschlüsse nach dem Master-Studium

Seit 2011 bietet die DHBW auch ein eigenes Master-Programm an. Je nach Studiengang und Studienfeld erhalten die Absolventen den akademischen Grad eines:

  • Master of Business Administration (MBA)
  • Master of Arts (M.A.)
  • Master of Engineering (M.Eng.)
  • Master of Science (M.Sc.)

Hier gibt es weitere Informationen zum Master-Studium.

 

Nachgraduierung

Nach der Umwandlung der Berufsakademien in die Duale Hochschule Baden-Württemberg haben Absolventen die Möglichkeit, ihr BA-Diplom in einen Diplomgrad der Dualen Hochschule Baden-Württemberg umwandeln zu lassen. Der Diplomgrad trägt den Zusatz "Duale Hochschule (DH)".

Mit der Umwandlung der vormaligen Bezeichnung als "Diplom der Berufsakademie (BA)" in ein "Diplom der Dualen Hochschule (DH)" erwirbt der Absolvent der vormaligen Berufsakademie einen vollwertigen akademischen Grad.

Die Nachgraduierungsurkunde kann gegen eine Gebühr von 80 Euro beantragt werden.

 

Ansprechpersonen

Marienstraße 20, Raum 708, 89518 Heidenheim

Telefon
+49.7321.2722.495
Fax
+49.7321.2722.493
E-Mail
ingrid.breitweg-binzer@dhbw-heidenheim.de