Pressemitteilungen

Prof. Dr. Sujata Huestegge und Brigitte Ilg bei Global Week der Chitkara University

Großes Interesse hatten Studierende an den Vorlesungen von Prof. Dr. Sujata Huestegge und Brigitte Ilg bei der Global Week der Chitkara University in Indien.

Bereits zum 12. Mal veranstaltete die Chitkara University in Punjab, Indien eine Global Week. Während dieser Woche lehren Dozent*innen aus aller Welt von den Partnerhochschulen der Chitkara University in Blockseminaren verschiedene Fächer von Elektrotechnik bis zu Kommunikationsstrategien. Dieses Jahr nahmen Prof. Dr. Sujata Huestegge und Brigitte Ilg, Leiterin des International Office, von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Heidenheim teil. Prof. Dr. Sujata Huestegge lehrte zu Themen im Bereich Interprofessioneller Gesundheitsversorgung und Brigitte Ilg hielt ein Seminar zu interkultureller Kompetenz und zu deutscher Kultur.

„Das Interesse der indischen Studierenden war enorm. Die Vorlesungen von Prof. Dr. Huestegge besuchten knapp 120 Studierende, die aus den verschiedensten Gesundheitsberufen zusammen kamen. Die Studierenden, die das interkulturelle Seminar besuchten bedankten sich am Ende des Seminars mit einem Tafelanschrieb: ‘Vielen Dank Gnädige Frau’“, berichteten die beiden.

„Die Gastfreundschaft der indischen Partnerhochschule war phänomenal und die kulturellen Eindrücke wirken auch jetzt noch nach. Es entstanden zahlreiche Kontakte mit indischen und auch internationalen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen. Es werden aus den Begegnungen auch zwei neue Partnerschaften für die DHBW Heidenheim entstehen – mit einer Hochschule in Indonesien und einer Hochschule in den Niederlanden“, freut sich Brigitte Ilg.

Die Global Week ist eine strategische Initiative der Chitkara University, um Partnerschaften zu stärken und ihren Studierenden die Möglichkeit zu geben, Seminare von internationalen Dozent*innen belegen zu können. Auch teilnehmenden Dozent*innen können sich an der Global Week weltweit mit Kolleg*innen und so gemeinsame Projekte und Forschungsvorhaben besprechen.