Studieninhalte & Profil

Theorie & Praxis in Spedition, Transport & Logistik

Die Studienrichtung BWL - Spedition, Transport & Logistik vermittelt ein umfassendes Grundlagenwissen in der Betriebswirtschaftslehre und damit eine ganzheitliche Sicht der Entscheidungszusammenhänge. Das Curriculum setzt weniger auf eine zu starke Spezialisierung sondern hat das Ziel, eine umfassende fachliche, methodische und soziale Kompetenz zu vermitteln.

Diese Ausrichtung bietet somit einen allgemeinen Orientierungsrahmen, der es ermöglicht, Spezialwissen einzuordnen. Die spezielle Betriebswirtschaftslehre im Bereich Spedition, Transport und Logistik macht etwa ein Drittel des gesamten Umfangs der angebotenen Lehrveranstaltungen aus.

Die praxisgerechten Studienschwerpunkte, die Entwicklung von Handlungskompetenz und die Vorteile des Studiums in kleinen Gruppen tragen zur Attraktivität des Studiums bei. Im Curriculum werden entsprechende methodische, soziale und persönliche Fähigkeiten vermittelt: Der Studienplan verbindet eine anspruchsvolle theoretische Ausbildung mit der Vermittlung berufsqualifizierender Kompetenzen. Die Absolventen sind in der Lage, ihr theoretisches Wissen praktisch bei Logistik-Dienstleistern, Logistik-IT-Dienstleistern oder bei größeren Hersteller- und Handelsunternehmen anzuwenden; dies gilt vor allem für die Erarbeitung von sachgerechten und zielorientierten Lösungen.

Die detaillierten Inhalte der Studienrichtung sind im Rahmenstudienplan und im Modulhandbuch aufgeführt.


Das duale Studienmodell

Die Interessenten für einen Studienplatz bewerben sich bei einem Unternehmen ihrer Wahl – dem Dualen Partner. Haben sie mit dem Betrieb einen Studienvertrag geschlossen, dann werden die Studierenden an der DHBW Heidenheim immatrikuliert. Es wechseln sich drei- bis sechsmonatige Theoriephasen an der Hochschule mit gleich langen Praxisphasen beim Dualen Partner ab. So kann die Theorie direkt in der Praxis angewandt werden und umgekehrt ergeben sich aus den Erfahrungen der Praxis neue Ansatzpunkte für die Theorie.


Betriebswirtschaftslehre als Basis

Im Kern des dualen Studiums an der Fakultät Wirtschaft der DHBW steht immer eine solide betriebswirtschaftliche Grundausbildung: Die Studierenden beschäftigen sich mit sämtlichen Bereichen der Betriebswirtschaftslehre, lernen die einschlägigen Rechtsgebiete und relevanten Teile der Volkswirtschaftslehre kennen, erlangen praxisrelevante statistische und wirtschaftsmathematische Fähigkeiten und trainieren die wissenschaftliche Methodik.


Schlüsselqualifikationen & Soft Skills

Neben den fachspezifischen Inhalten erwerben die die Studierenden Schlüsselqualifikationen. Hierzu werden Seminare angeboten, die Präsentationstechnik, Gesprächsführung oder Rhetorik fördern.

Studienverlauf & Organisatorisches

Das Studium beginnt am 1. Oktober mit einer zwölfwöchigen Theoriephase an der DHBW Heidenheim. Im Anschluss daran findet die Praxisphase beim Dualen Partner statt. Die theoretischen Studienabschnitte wechseln sich mit den Praxisphasen ab. Der gesamte Studienverlauf während der drei Jahre ist aus dem Blockplan ersichtlich.  

Abschluss des Studiums ist nach drei Jahren der Bachelor of Arts mit 210 ECTS Punkten.

Sowohl deutsche wie auch ausländische Studieninteressierte können dieses Studienangebot nutzen.


Auslandsaufenthalte

Während des vierten oder fünften Studiensemesters ist bei entsprechenden Studienleistungen und in Absprache mit dem Dualen Partner ein Auslandssemester an einer der Partneruniversitäten der DHBW Heidenheim möglich. Weiterführende Informationen zum Thema Auslandssemester gibt es beim International Office.


Zusatzqualifikationen

Berufsperspektive & Einsatzgebiete

Der  Studiengang BWL - Spedition, Transport und Logistik bietet interessante Berufsperspektiven einerseits in einer zukunftssicheren und wachsenden Branche bei Logistik-Dienstleistern (Speditionen, Transportunternehmen, Lager) und bei Logistik-IT-Dienstleistern (Logistik-Systemhäuser, Softwarehäuser, Anbieter von betriebswirtschaftlicher Standardsoftware wie SAP). Andererseits bieten sich Berufsperspektiven im Logistikbereich als Querschnittsfunktion bei allen mittleren und größeren Hersteller- und Handelsunternehmen an.

Duale Partner

Die Bewerbung für ein duales Studium an der DHBW erfolgt direkt bei einem der Dualen Partner – das sind die Unternehmen und Einrichtungen, die mit der DHBW zusammenarbeiten.


Duale Partner finden

Auf der Liste der Dualen Partner sind freie Studienplätze für das kommende Studienjahr aufgeführt. Die meisten Dualen Partner beginnen 12 bis 18 Monate vor Studienstart mit ihrem Auswahlverfahren. Eine rechtzeitige Bewerbung ist daher besonders wichtig.

Liste der Dualen Partner

Als weitere Hilfestellung im Bewerbungsprozess kann die Bewerberbörse der DHBW Heidenheim dienen. Studieninteressierte können hier kostenlos ihr Bewerbungsprofil hinterlegen und auf dieses Weise bequem über das Portal von den Dualen Partner gefunden und kontaktiert werden.

Zusätzlich zu den Dualen Partnern, die in der Liste aufgeführt sind, ist eine Initiativbewerbung auch bei anderen Unternehmen möglich. Wenn ein Unternehmen, das bisher nicht mit der DHBW kooperiert, einen Studienvertrag mit einem Bewerber abschließen möchte, kann es sich an die DHBW wenden. Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, kann es als Dualer Partner aufgenommen werden.

Um an der DHBW zu studieren, müssen neben dem Studienvertrag bestimmte Zulassungsvoraussetzungen erfüllt werden. Diese sind unter Bewerbung & Zulassung zu finden.


Dualer Partner werden

Der Studiengang BWL - Spedition, Transport und Logistik bietet Industrie- und Handelsunternehmen sowie Logistik- und Logistik-IT-Dienstleistern qualifiziertes Personal zum Einsatz in Logistik- und Logistik-IT-Funktionen, insbesondere zum Management von Logistik-Entwicklungs- und Anwendungsprojekten. Das Studium ist so angelegt, dass die Studierenden von Anfang an produktiv mitarbeiten können.

Unternehmen, die mit der Studienrichtung BWL - Spedition, Transport & Logistik zusammenarbeiten möchten, erhalten weitere Informationen von der Studiengangsleitung.

Bei der Aufnahme eines Unternehmens als Dualer Partner wird zunächst geprüft, ob das Unternehmen geeignet ist. Danach entscheidet der örtliche Hochschulrat über die Zulassung des Unternehmens als Dualer Partner. Unternehmen, die als Dualer Partner zugelassen sind, können die gewünschten Studienplätze bei der Studiengangsleitung reservieren.

Aus Lehre & Forschung

Im Rahmen der Vorlesung "Betriebliche Personalarbeit" berichtete jüngst Dirk Kubitschek, Director Education & Digital Learning bei der Carl Zeiss AG, vom Projekt "HR Digital Transformation Model". Damit verbunden ist das Ziel, eine Lern- und Informationsplattform mit einem Art "Google-Algorithmus" unternehmensintern so aufzubauen, dass sich die Mitarbeitenden neben formalisierten vor allem auch personenbezogene Lerninhalte selbstinitiativ aneignen können.

Für die Studierenden des Studiengangs BWL – Spedition, Transport und Logistik des Jahrgangs 2015 standen kürzlich zwei Highlights auf dem Programm. Im Rahmen der Abschlussexkursion ging es für die Studierenden nach Amsterdam. Einige Wochen später besuchten sie die MAN BUS & TRUCK AG in München. Weiterlesen

Wir über uns

Studierende erwerben Double Degree

Sechs Studierende des Studiengangs BWL - Spedition, Transport und Logistik (Jahrgang 2014) haben während ihres Auslandssemesters (5. Semester) die Chance genutzt und ergänzend zu dem Bachelorabschluss an der DHBW den Bachelor with Honours in Logistics and Supply Chain Management an der University of South Wales erworben. Zum Abschluss gabs eine feierliche Zeugnisübergabe vor Ort "mit allem drum und dran".

Wissenstransfer vor Ort: Logistik-Studierende besuchen Fachmesse

Was sind die aktuellen Trends bei den Verkehrswegen Schiene, Luft, See und Land? Wie wirkt sich die Digitalisierung im Bereich Transport, Spedition und Logistik aus? Welche neuen Produkte gibt es und wie platzieren sich die Unternehmen der Branche?

Diesen Fragen gingen die 2. und 4. Semester-Studierenden des Studiengangs BWL - Transport, Spedition und Logistik auf Deutschlands größter Logistik-Messe in München nach. Neben den Besuch von Vorträgen und Messeständen recherchierten die Studierenden in Gruppen zu vorab definierten Themen und präsentieren ihre Ergebnisse später ihren Kommilitonen.

 

Was unsere Studierenden sagen

Bild: Elias Plohmann Hama Student

Elias Plohmann

Student bei Hama GmbH & Co KG

"Kürzeste Lieferzeiten, volle Lieferbereitschaft, effiziente Prozesse – klingt einfach, ist aber extrem komplex. Täglich werden 7.000 Pakete und in Spitzenzeiten sogar 10.000 Pakete versandfertig gemacht! Jetzt weiß ich, was alles dahinter steckt."

Sabrina Pfister

Sabrina Pfister

Studentin bei Husqvarna Group

„Die Entscheidung den Studiengang BWL-Spedition, Transport und Logistik bei der Husqvarna Group zu studieren, war eine der besten Entscheidungen, die ich bisher in meinem Leben getroffen habe. Der Studiengang ist sowohl in der Theorie als auch in der Praxis breit gefächert und sehr abwechslungsreich und die Husqvarna Group ist ein super Ausbildungsunternehmen, in dem man sich total wohl fühlt und das einen überall unterstützt, wo es nur geht. Ich kann wirklich jedem empfehlen sich hier zu bewerben, da man bei der Husqvarna Group nicht nur eine Berufsausbildung bekommt, sondern noch viel mehr.“

Ansprechpersonen

Studiengangsleitung

Professur

Sekretariat

Wilhelmstraße 10, Raum 226, 89518 Heidenheim

Telefon
+49.7321.2722.273
Fax
+49.7321.2722.279
E-Mail
carmen.gawron@dhbw-heidenheim.de

Wilhelmstraße 10, Raum 226, 89518 Heidenheim

Telefon
+49.7321.2722.274
Fax
+49.7321.2722.279
E-Mail
martina.mueller@dhbw-heidenheim.de