Voraussetzungen

Duales Studium anbieten - welche Punkte erfüllt werden müssen

Um die Qualität des dualen Studiums auch in der Praxisphase sicherzustellen, gelten für Unternehmen und soziale Einrichtungen bestimmte Voraussetzungen, die im Zulassungsverfahrens geprüft werden:

  • Praxisinhalte aus dem Rahmenstudienplan des jeweiligen Studiengangs müssen vermittelt werden.
  • Ausreichend Ausstattung und Personal sind notwendig. Sie müssen mindestens vier Mitarbeitende haben. Bei bis zu drei Mitarbeitenden können Sie nicht zugelassen werden. Für Firmen und Einrichtungen mit unter zehn Mitarbeitenden werden teilweise Ausnahmegenehmigungen erteilt.
  • An jedem Standort muss es eine für die dual Studierenden verantwortliche Person geben.

Wenn einzelne Teile der betrieblichen Ausbildung nicht durchgeführt werden können, besteht die Möglichkeit Studierende für diese Zeit in einem anderen kooperierenden Betrieb bzw. einer sozialen Einrichtung auszubilden.

Verantwortliche in den Praxisphasen

Für internationale Konzerne gelten die gleichen Voraussetzungen wie für regionale Betriebe, Kliniken oder soziale Einrichtungen. Es muss eine Person geben, die für die Betreuung der dual Studierenden in den Praxisphasen zuständig ist. Die Verantwortlichen müssen einen Hochschulabschluss haben oder gleichwertige Qualifikationen. Sie vermitteln die relevanten praktischen Inhalte, können das aber zeitweise auf andere (auch ohne die genannten Qualifikationen) übertragen.

Anzahl der Studienplätze

Wenn Sie Dualer Partner sind, müssen Sie nicht jedes Jahr die gleiche Anzahl an Studienplätzen anbieten. Sie entscheiden pro Studienjahr, wie viel dual Studierende Sie betreuen möchten oder können. Die Studienplätze werden jährlich bei den Sekretariaten oder im Formular zur Studienplatzreservierung beantragt. Wenn Sie einen Studienplatz anbieten, muss dies mindestens für die Zeit des Studiums, also in der Regel drei Jahre sein. Danach können Sie auch pausieren oder in einem anderen Studiengang Plätze anbieten. 

Weiter Informationen über die Eignungsvoraussetzungen finden Sie hier: Richtlinien für die Eignungsvoraussetzungen

 

Zulassung

Duales Studium anbieten - was Sie tun müssen

Die DHBW Heidenheim entscheidet in der Regel quartalsweise über die Neuzulassung von Dualen Partnern. D. h. sobald uns Ihre vollständigen Unterlagen zur Zulassung vorliegen, dauert es max. drei Monate bis Sie als Dualer Partner zugelassen sind. 

Für die Zulassung als Dualer Partner:

  1. Reichen Sie den  Antrag "Zulassung für Ausbildungsstätten"  bei der Studiengangsleitung ein. Darin erklären Sie in welchen Studiengängen, Sie ein duales Studium anbieten möchten. Fügen Sie eine Übersicht zu den geplanten Praxisphasen an. Darin sollte stehen, welche Abteilungen wann durchlaufen und welche Inhalte vermittelt werden sowie welche betrieblichen Seminare geplant sind. Außerdem können Sie dort auch Kooperationen mit anderen Betrieben oder Einrichtungen dokumentieren. Der Studienbereich Sozialwesen stellt ein Vorlage für den Übersichtsplan zur Verfügung.
  2. In der Regel prüft die Studiengangsleitung bei Ihnen vor Ort, ob Sie die Eignungsvoraussetzungen erfüllen.
  3. Über Ihre Zulassung als Dualer Partner entscheidet der Örtliche Hochschulrat quartalsweise.
  4. Nach erfolgreicher Zulassung werden Sie von uns informiert und erhalten Ihr Zulassungszertifikat sowie Informationen, welche Services wir für Duale Partner bieten.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Eignung für jeden Studiengang einzeln geprüft wird. Während des gesamten Zulassungsverfahrens werden Sie von der Studiengangsleitung betreut. Sollten Sie nicht alle Kriterien erfüllen, berät Sie die Studiengangsleitung und Sie bekommen eine Frist, um nachzubessern.

Sollten sich im Laufe der Zeit Änderungen bei Ihnen ergeben, die Ihre Eignung beeinflussen, teilen Sie diese bitte schnellstmöglich Ihrer Studiengangsleitung mit. Um nachhaltig die Qualität des Studiums zu erhalten, werden Sie in unregelmäßigen Abständen von den Studiengangsleitungen besucht.

Weiter Informationen zur Zulassung finden Sie hier: Richtlinien für das Zulassungsverfahren


Interessiert? Kontaktieren Sie uns!



Nach der Zulassung als Dualer Partner

Die Dualen Partner gestalten eigenverantwortlich die Praxisphasen, die im dreimonatigen Wechsel mit der Theoriephase stattfinden. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die jeweiligen Studiengangsleitungen. Außerdem gibt Ihnen die Broschüre „Leitlinien zur gelungenen Durchführung von Praxisphasen“ praktische Tipps mit Beispielen, wie die Praxisphasen erfolgreich gestaltet werden können. 
 

Informationen für zugelassene Duale Partner