Studieninhalte & Profil

Theorie und Praxis des Maschinenbaus

Maschinenbauingenieure arbeiten an der Entwicklung, Konstruktion, Herstellung und Erprobung von Maschinen, Geräten und Anlagen. Sie planen, entwerfen, berechnen, erproben viele der komplexen technischen Produkte unserer Zeit und sind auch in der Fertigung und dem Vertrieb dieser Produkte tätig. Durch die Vielzahl der Tätigkeitsgebiete im Maschinenbau erfolgt im Laufe des Studiums eine Spezialisierung auf einzelne Aspekte des Maschinenbaus, ohne den allgemeinen Überblick dabei außer Acht zu lassen.

Im Kern des dualen Maschinenbau-Studiums zum Bachelor of Engineering (B. Eng.) steht eine solide ingenieurwissenschaftliche Grundausbildung.

In den ersten Semestern beschäftigen sich die Studierenden mit

  • Mathematik
  • Technische Mechanik
  • Festigkeitslehre
  • Werkstoffe
  • Fertigung
  • Konstruktionslehre
  • Thermodynamik
  • Elektrotechnik
  • Technische Physik
  • Informatik
  • CAD/CAM-Techniken
  • sowie mit betriebswirtschaftlichen Inhalten.

Ab dem 3. Semester wählen die Studierenden Konstruktion und Entwicklung oder Produktionstechnik als vertiefende Studienrichtung.

Seit dem 1. Oktober 2018 bietet der Studiengang Maschinenbau zusätzlich den Schwerpunkt Mechatronik an. Aufbauend auf den technischen Inhalten des allgemeinen Maschinenbaus in den ersten drei Semestern werden die Vorlesungs- und Laborinhalte ab dem 4. Semester um den Themenbereich „Mechatronische Systeme“ erweitert. Ziel ist es, vertiefende Kenntnisse über den Aufbau und das Zusammenwirken mechanischer, elektronischer und informationstechnischer Komponenten zu vermitteln.

Die detaillierten Inhalte des Studiengangs sind im Rahmenstudienplan sowie in der Modulbeschreibung Allgemeiner Maschinenbau, Schwerpunkt Mechatronik, in der Modulbeschreibung Konstruktion und Entwicklung und in der Modulbeschreibung Produktionstechnik aufgeführt.


Das duale Studienmodell

Die angehenden Studierenden bewerben sich bei einem Unternehmen ihrer Wahl – dem Dualen Partner. Haben sie mit dem Unternehmen einen Studienvertrag geschlossen, werden sie Studierende an der DHBW Heidenheim. Es wechseln sich drei- bis sechsmonatige Theoriephasen an der Hochschule mit gleichlangen Praxisphasen beim Dualen Partner ab. So kann die Theorie direkt in der Praxis angewandt werden und umgekehrt ergeben sich aus den Erfahrungen der Praxis neue Ansatzpunkte für die Theorie.
 

Maschinenbau BachelorPLUS

Für Studierende, die zusätzlich zum Bachelor-Studium noch einen Berufsabschluss als Industriemechaniker mit IHK-Prüfung machen wollen, bietet die DHBW Heidenheim ab 2019 in Kooperation mit der Technischen Schule Heidenheim (HEID TECH) und der IHK Ostwürttemberg das Studienmodell BachelorPLUS an. Nach nur vier Jahren und drei Monaten haben die Absolventen sowohl den akademischen Abschluss Bachelor of Engineerung als auch eine abgeschlossene Berufsausbildung als Industriemechaniker.
 

Schlüsselqualifikationen & Projekte

Neben den fachspezifischen Inhalten erwerben die Studierenden Schlüsselqualifikationen wie z. B. wissenschaftliches Arbeiten, Kommunikations- und Präsentationstechnik und technisches Englisch. Hierzu werden Seminare angeboten. Zudem fördert die ausgeprägte Projektkultur im Studiengang Maschinenbau soziale Kompetenzen wie Teamarbeit und interdisziplinäres Denken.

Studienverlauf & Organisatorisches

Das Studium im Studiengang Maschinenbau beginnt zum 1. Oktober mit einer dreimonatigen Praxisphase beim Dualen Partner. Anschließend folgt eine sechsmonatige Theoriephase an der DHBW Heidenheim.  Die theoretischen Studienabschnitte wechseln sich mit den Praxisphasen im Drei- bzw. Sechsmonatsrhythmus ab. Der gesamte Studienverlauf während der drei Jahre ist aus dem jeweiligen Blockplan ersichtlich.

Abschluss des Studiums ist nach drei Jahren der Bachelor of Engineering mit 210 ECTS Punkten.

 

Auslandssemester

Während des 5. Studiensemesters ist bei entsprechenden Studienleistungen und in Absprache mit dem Dualen Partner ein Auslandssemester an einer der Partneruniversitäten der DHBW Heidenheim möglich. Weiterführende Informationen zum Thema Auslandssemester gibt es beim International Office.
In der Fakultät Technik wird in der Regel eine der Praxisphasen für ein Auslandspraktikum genutzt, etwa bei einer Niederlassung, bei Kunden oder bei Lieferanten des Dualen Partners. Die Studierenden werden bei Bedarf bei der Vermittlung von Praktika und Theoriesemestern im gewünschten Zielland von der Studiengangsleitung unterstützt.
 

Zusatzqualifikationen

Studienvorbereitung

Die DHBW Heidenheim bietet für interessierte Studienanfänger*innen verschiedene studienvorbereitende Kurse an, um sich optimal auf die Vorlesungen vorzubereiten und die in der Schule erworbenen Mathematik- und Physikkenntnisse zu vertiefen oder nochmals aufzufrischen.

Der Studiengang Maschinenbau bietet darüber hinaus noch Vorkurse an, in denen insbesondere das Rechnen und Lösen von Aufgaben geübt wird. Diese Kurse sollen helfen, ingenieurmathematische Wissensdefizite aufzudecken.

Angehende Studierende können sich für einen dieser Kurse oder gleich für beide Kurse anmelden. Die Anmeldebestätigungen sowie Kursaufteilungen werden erst gesammelt nach Ablauf der Anmeldefrist vom Verein der Freunde und Förderer der DHBW Heidenheim bearbeitet. Fragen können ausschließlich per E-Mail an vorkurs@dhbw-heidenheim.de gestellt werden. Das Sekretariat Maschinenbau ist nicht für die Bearbeitung von Anmeldungen oder Aufteilung der Kurse zuständig.

Studienverlauf

Berufsperspektiven & Einsatzgebiete

Maschinenbauingenieure arbeiten an der Entwicklung, Konstruktion, Herstellung und Erprobung von Maschinen, Geräten und Anlagen. Sie planen, entwerfen, berechnen, erproben viele der komplexen technischen Produkte und sind auch in der Fertigung und dem Vertrieb dieser Produkte tätig.

Durch die Vielzahl der Tätigkeitsgebiete im Maschinenbau erfolgt im Laufe des Studiums eine Spezialisierung auf einzelne Aspekte des Maschinenbaus, ohne den allgemeinen Überblick dabei außer Acht zu lassen.

Studienrichtung Konstruktion und Entwicklung

Absolventen dieser Studienrichtung können im Rahmen ihrer ersten beruflichen Tätigkeit in allen konstruktiven Bereichen und in den Versuchsabteilungen eines Betriebes eingesetzt werden. Tätigkeitsfelder sind hier etwa in der Konstruktion, im Versuchs, in der Entwicklung, der Projektierung, dem Vertrieb oder in der Betriebsmittelkonstruktion zu suchen.

Studienrichtung Produktionstechnik

Typische Einsatzgebiete des Fertigungsingenieurs sind beispielsweise die Fertigungstechnologie (Fertigungsmethoden und -steuerung, Verfahrensentwicklung), die Instandhaltung, die Arbeitsvorbereitung, die Fabrik- und die Produktionsplanung, aber auch der technische Vertrieb.

Studienschwerpunkt Mechatronik

Automatisierung und Digitalisierung dringen in immer mehr Bereiche des heutigen Lebens vor. Vielfach ist der klassische Maschinenbauingenieur Projektleiter solcher Produktentwicklungen und benötigt daher das Wissen über das Zusammenspiel der einzelnen „fachfremden“ Komponenten. Die Absolventen des Studienschwerpunkts "Mechatronik" sind befähigt, neue mechatronische Systeme zu verstehen, zu beurteilen und für das eigene Unternehmen zu entwickeln.

Duale Partner

Die Bewerbung für ein duales Studium an der DHBW erfolgt direkt bei einem der Dualen Partner – das sind die Unternehmen, die mit der DHBW zusammenarbeiten.
 

Duale Partner finden

Auf der Liste der Dualen Partner sind freie Studienplätze des Studiengangs Maschinenbau aufgeführt. Viele Duale Partner beginnen etwa ein Jahr vor Studienstart mit ihrem Auswahlverfahren. Studieninteressierte, die kurzfristig noch einen Studienplatz suchen, können sich an die Studiengangsleitung wenden.

Liste der Dualen Partner

Als weitere Hilfestellung im Bewerbungsprozess kann die Bewerberbörse der DHBW Heidenheim dienen. Studieninteressierte können hier kostenlos ihr Bewerbungsprofil hinterlegen und auf dieses Weise bequem über das Portal von den Dualen Partner gefunden und kontaktiert werden.

Zusätzlich zu den Dualen Partnern, die in der Liste aufgeführt sind, ist eine Initiativbewerbung auch bei anderen Unternehmen möglich. Um als Dualer Partner aufgenommen zu werden, müssen die Eignungsvoraussetzungen erfüllt werden.

Um an der DHBW zu studieren, müssen neben dem Studienvertrag bestimmte Zulassungsvoraussetzungen erfüllt werden. Diese sind unter Bewerbung & Zulassung zu finden. Die DHBW prüft lediglich die formalen Zulassungsvoraussetzungen der Studienbewerber. Die Entscheidung über den Abschluss eines Studienvertrags trifft das Unternehmen.
 

Dualer Partner werden

Grundsätzlich sind Unternehmen aller Branchen, von der Industrie bis hin zur Dienstleistung, geeignet, Dualer Partner zu werden, wenn sie über ein Geschäftsfeld im Bereich Maschinenbau verfügen. Gerade die Vielfalt und Dynamik der beteiligten Unternehmen sind zentrale Erfolgsfaktoren der DHBW Heidenheim.

Als relevante Eignungsvoraussetzungen für Unternehmen müssen fachliche und personelle Mindestanforderungen sowie der Praxisplan des Studiengangs Maschinenbau erfüllt werden. Die letztendliche Entscheidung, ob ein Unternehmen Dualer Partner werden kann, obliegt dem örtlichen Hochschulrat. Weitere Informationen, wie Unternehmen Dualer Partner werden können, sind auf der Seite Dualer Partner werden zu finden. Gerne steht auch die Studiengangsleitung für Fragen zur Verfügung.

Aus Lehre & Forschung

Lehrbeauftragte

Teil der intensiven Praxisorientierung des dualen Studiums ist es auch, dass etwa zwei Drittel der Lehrveranstaltungen von externen, nebenamtlich tätigen Lehrbeauftragten übernommen.

Diese bewusst vorgesehene Mischung aus hauptamtlichen Professoren und nebenamtlich tätigen Lehrbeuaftragten garantiert die Vielfalt und Aktualität des im Studiengang Maschinenbau vermittelten Wissens.

Einen ersten Überblick über die Vorlesungen des Studiengangs Maschinenbau bietet der Modulplan. Wer Interesse an einer Lehr-Tätigkeit, kann sich jederzeit bewerben, um Lehrbeauftragter zu werden. Dort sind auch die aktuell offenen Lehraufträge aufgeführt.

Laboreinrichtungen

Die Fakultät Technik an der DHBW Heidenheim verfügt über unterschiedliche, modern ausgestattete Labore:

Studentische Projekte

Der Studiengang Maschinenbau zeichnet sich durch eine starke Verknüpfung von Theorie und Praxis aus. In projektbezogenen Arbeiten erlernen die Studierenden technische und kommunikative Qualifikationen.

Alle studentischen Projekte gibt es hier.

 

Wir über uns

Lukas Hörger, Absolvent des Studiengangs Maschinenbau und Masterstudent am CAS der DHBW erhielt für sein neues Schnittstellenmodul gemeinsam mit zwei Kollegen den Innovationspreis Ostwürttemberg 2020 in der Kategorie Patente. Weiterlesen

 

An der DHBW Heidenheim werden gerade große Anstrengungen unternommen, auch im Homeoffice für die Studierenden da zu sein und Online-Vorlesungen abzuhalten. Wie das Prof. Dr.-Ing. Roland Minges, Studiengangsleiter Maschinenbau meistert, erzählt er im Interview. Weiterlesen

 

In vielen Studiengängen werden gerade große Anstrengungen unternommen, auch im Homeoffice für die Studierenden da zu sein und Online-Vorlesungen abzuhalten. Wie das im Studiengang Maschinenbau geht, zeigt heute Prof. Dr.-Ing. Norbert Schinko. Weiterlesen

 

Wie testet man am besten die Teamfähigkeit, den Erfindergeist und den Umgang mit Zeitdruck? Dazu lassen sich an der DHBW Heidenheim die Mitarbeiter des Studiengangs Maschinenbau und die Studiengangsleiter jedes Jahr neue technische Aufgaben einfallen, um den Studierenden eine neue Herausforderung zu bieten. Weiterlesen


Er ist der erste Student der DHBW Heidenheim, der an der Zukunftsakademie einen Kurs für Schüler und Schülerinnen anbietet. Lukas Abt studiert im 4. Semester im Studiengang Maschinenbau und verbringt seine Praxisphasen bei der Carl Zeiss AG in Oberkochen. Ab Mai können Jugendliche mit ihm ein ferngesteuertes Auto bauen. Weiterlesen


Ein Roboter, der sich selbst klont –  Was erst einmal nur als Idee im Studiengang Maschinenbau geboren wurde, haben die Studierenden des 5. Semesters innerhalb von zehn Wochen in die Tat umgesetzt. Der fertige Montage-Roboter wurde auf der Hannover-Messe 2019 gezeigt. Weiterlesen


Vier Studierende der DHBW Heidenheim aus den Bereichen Gesundheit und Maschinenbau entwickeln an der University of Venda in Südafrika neue Lösungen, für die Nutzung von medizinische Geräten und Solarenergie im ländlichen Raum Afrikas. Weiterlesen


30 Jahre ist es her, dass sie ihren Abschluss an der damaligen Berufsakademie in Heidenheim gemacht haben, nun besuchten die Maschinenbau-Alumni des Jahrgangs 1987 erneut ihre ehemalige Hochschule. Weiterlesen 


Von der Theorie in die Praxis: Im Rahmen der Wahlfachvorlesung "Luftfahrtantriebe und Strömungsmaschinen" im 5. Semester ging es nun für Studierende des Studiengangs Maschinenbau zusammen mit Prof. Dr.-Ing. Norbert Schinko zur MTU Aero Engines AG in München. Weiterlesen


Mit der Hand Holzklötze von der einen Stelle aufheben, an eine andere Stelle bringen und sie dort durch ein Loch schieben – das lernen wir schon als Kind. Doch wie müsste eine Maschine aussehen, die genau das tut? Die Maschinenbau-Studierenden hatten im Rahmen eines Praxisprojekts zehn Wochen Zeit, um sich genau das zu überlegen und praktisch umzusetzen. Weiterlesen


Einen Einblick in den Hochschulbetrieb und die Entwicklungen der DHBW Heidenheim gab jüngst der Studiengang Maschinenbau bei seiner Ausbildungsleitertagung. Weiterlesen


Was unsere Studierenden sagen

Marcus Kurz

Absolvent Maschinenbau bei Mapal Dr. Kress KG Präzisionswerkzeuge

"Nach der Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker wollte ich zuerst einmal Geld verdienen. Erst nachdem mich meine Berufsschullehrer auf die Möglichkeit eines dualen Studiums an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg aufmerksam gemacht haben, habe ich mich darüber Informiert. Die Möglichkeiten des dualen Studiums wie Abwechslung zwischen Praxis und Theorie, die Anbindung an einen Betrieb und die monatliche Vergütung haben mich dann letztendlich dazu gebracht, ein duales Studium in Betracht zu ziehen."

Alena Schwarz Absolventin des Studiengangs Maschinenbau

Alena Schwarz

Absolventin Maschinenbau bei Airbus Helicopters Deutschland GmbH

Ich habe mich für ein Studium an der DHBW entschieden, da mir ein normales Studium zu viel Theorie gewesen wäre. Der Wechsel zwischen Theorie und Praxis gefällt mir, denn man kann sich in der Praxisphase vom Lernstress erholen, das Erlernte anwenden und sammelt gleichzeitig viele Erfahrungen.

Nico Appel Zitat

Nico Appel

Absolvent Maschinenbau bei Voith GmbH & Co.KGaA

„Durch meine vorherige Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker fand ich es interessant, im dualen Studium die andere Seite der Prozesse zu sehen und zu begleiten. Dabei konnte ich die Erfahrung aus der Fertigung und das erlernte Wissen aus den Theoriephasen kombinieren. Durch die abwechslungsreichen Praxiseinsätze konnte ich Voith und die verschiedensten Bereiche noch besser kennenlernen und hatte so die Möglichkeit viele Kontakte zu knüpfen.“

Tabea Engelfried

Studentin bei ZEISS

"Die spannenden Projekte in den Praxisphasen bei ZEISS, geben einem die Möglichkeit an seinen Aufgaben zu wachsen und kontinuierlich für den späteren Ingenieursalltag dazu zu lernen.“

Bild Anna Kramer

Anna Kramer

Studentin bei Husqvarna Group

„Das duale Maschinenbau Studium gibt mir die Möglichkeit mein technisches Interesse auszuleben. Es macht sehr viel spaß das Gelernte in der Praxisphase anzuwenden, in den Projekten mitzuarbeiten und das Erarbeitete am Ende des Projektes bestaunen zu können. Die Husqvarna Group ist der beste Ausbildungspartner den ich mir je hätte vorstellen können, da einem immer geholfen wird und man sich dort sehr wohl fühlen kann.“

Ansprechpersonen

Sekretariat

Marienstraße 20, Raum 110, 89518 Heidenheim

Telefon
+49.7321.2722.330
Fax
+49.7321.2722.349
E-Mail
mb@dhbw-heidenheim.de

Marienstraße 20, Raum 110, 89518 Heidenheim

Telefon
+49.7321.2722.341
Fax
+49.7321.2722.349
E-Mail
bettina.dembert@dhbw-heidenheim.de

Marienstraße 20, Raum 108, 89518 Heidenheim

Telefon
+49.7321.2722.345
Fax
+49.7321.2722.349
E-Mail
ivonne.durner@dhbw-heidenheim.de

Marienstraße 20, Raum 110, 89518 Heidenheim

Telefon
+49.7321.2722.342
Fax
+49.7321.2722.349
E-Mail
natalie.schulz@dhbw-heidenheim.de

Marienstraße 20, Raum 110, 89518 Heidenheim

Telefon
+49.7321.2722.346
Fax
+49.7321.2722.349
E-Mail
damaris.luehr@dhbw-heidenheim.de

Studiengangsleitung

Professur

Laborleitung

Marienstraße 20, Raum 408, 89518 Heidenheim

Telefon
+49.7321.2722.336
Mobil
+49.162.1009504
Fax
+49.7321.2722.349
E-Mail
anton.breitweg@dhbw-heidenheim.de

Marienstraße 20, Raum 009, 89518 Heidenheim

Telefon
+49.7321.2722.337
Fax
+49.7321.2722.349
E-Mail
axel.trauter@dhbw-heidenheim.de

Laborbetreuung

Marienstraße 20, Raum 012, 89518 Heidenheim

Telefon
+49.7321.2722.338
Fax
+49.7321.2722.349
E-Mail
thomas.hersacher@dhbw-heidenheim.de

Akademischer Mitarbeiter 

Marienstraße 20, Raum 111, 89518 Heidenheim

Telefon
+49.7321.2722.362
Mobil
+49.162.1065084
Fax
+49.7321.2722.349
E-Mail
stephan.stoetter@dhbw-heidenheim.de
Stephan Stötter